Tol Watertechniek - Specialist in waterbehandeling en ozonsystemen +31 (0)61 245 40 88 info@tolwatertechniek.nl

Informationen über Sauerstoffkonzentrator

Informationen über den Betrieb eines Sauerstoffkonzentrators zur Erzeugung von Ozon.

Ein Sauerstoffkonzentrator wird oft auch als Sauerstoffgenerator bezeichnet, aber der korrekte Name ist Sauerstoffkonzentrator. Sauerstoff wird seit langem als Versorgungsgas für Ozongeneratoren verwendet. Die Ozonausbeute und Ozonkonzentration mit Sauerstoff sind höher und die Unterhaltskosten wesentlich geringer.

Ein Sauerstoffkonzentrator besteht aus 2 Zylindern, die mit einem Molekularsieb gefüllt sind, und arbeitet auf der Grundlage der „Druckwechselabsorption“. Luft wird unter Druck durch einen der Zylinder gepumpt. Das Molekularsieb wird den größten Teil des in der Luft vorhandenen Stickstoffs absorbieren. Das aus diesem Zylinder strömende Gas hat normalerweise einen Sauerstoffanteil von 90~95%. Nach kurzer Zeit ist das Molekularsieb mit Stickstoff gesättigt. Der Luftstrom wird nun auf den anderen Zylinder geschaltet, wo der gesamte Prozess beginnt. Der gesättigte Zylinder wird nun drucklos gemacht und der Stickstoff wird an die strömende Luft abgegeben. Dieser Vorgang ist voll automatisiert und wiederholt sich mehrmals pro Minute.

Ein zusätzlicher Vorteil eines Sauerstoffkonzentrators besteht darin, dass der Luft sofort Feuchtigkeit entzogen wird. Inwieweit dies geschieht, hängt vom Arbeitsdruck und von der Art des Molekularsiebs ab. Ein preiswerter Sauerstoffkonzentrator erreicht in der Regel einen Taupunkt von -10 bis -15 Grad Celsius. Ein guter Sauerstoffkonzentrator erreicht einen Taupunkt von -50 bis -60 Grad Celsius und einen gleichen oder niedrigeren Stromverbrauch als die billigeren Varianten. Die Trocknung der Zuluft eines Sauerstoffkonzentrators führt zu einem niedrigeren Taupunkt, so dass der Sauerstoff trockener wird.

Dieser Taupunktunterschied scheint nicht signifikant zu sein, aber in der Praxis ist er es. Mit einem guten Sauerstoffkonzentrator ist nicht nur die Ozonausbeute zehnprozentig höher, sondern auch die Wartung eines Ozongenerators drastisch reduziert.

Die von uns angebotenen HiCon-Ozongeneratoren dürfen nur mit Sauerstoff mit einem Taupunkt von mindestens -45 Grad Celsius gespeist werden. Ein höherer Taupunkt führt zu einer frühzeitigen Wartung und kann zu Funktionsstörungen führen.

© Tol Watertechniek